Damenbesuch beim Saisonstart 2015 in Holland

k-dave1

Da die Raubfischschonzeit in unserem Nachbarland Holland schon am 30.5
eines jeden Jahres endet, machte ich mich an diesem Wochenende
selbstverständlich auf den Weg ins Land der Raubfische. Ich setzte gleich
zwei Angeltage an, um möglichst viele verschiedene Spots zu befischen. Ehe
es am Sonntag Abend völlig platt und müde, aber voller Adrenalin und Freude
nach Hause ging, erlebte ich Einiges !!
Der Zielfisch der Tour war selbstverständlich der Zander. Dieser Biss auch
hervorragend, sodass die Stückzahl schnell zweistellig wurde und die
Bissfrequenz absolut zufriedenstellend war. Am Ende waren es gut 40
Zander. Allerdings lies die Größe der Fische sehr zu wünschen übrig. Man
kann wohl eher von „Frittenalarm“sprechen,
weswegen alle Fische so schnell wie möglich und ohne
überflüssiges Bild zurückgesetzt wurden. Dies ist für den Frühsommer aber
völlig normal, jetzt gilt es sich durch die kleinen durchzuangeln. Zander um 55
cm stellten bei dieser Tour eher die Ausnahme da.
Absolut beeindruckend war vielmehr die Größe der „Beifänge“. Zunächst
gesellte sich der ein oder andere ü40 Barsch dazu, was mich als absoluter
Stachelräuberfan besonders freute.
k-dave3
Mit der richtigen Technik ließen diese
sich sogar gezielt fangen und waren somit eine sehr nette Abwechslung zu
den wirklich gut beißenden Zandern.
Die Krönung der sehr erfolgreichen Tour waren dann die beiden Hechtmuttis
mit knapp über und knapp unter 90. Zwei absolute Ausnahmefische, die am
leichten Zandergerät richtig Gas gegeben haben. Es zeichnet sich immer
mehr ein Fressmuster dieser Fische ab, denn diese Beiden wie auch
vorherige große Hechte aus dem Strom
bissen an nahezu identischen Stellen auf eine ebenfalls identische
Führungstechnik und Köderwahl !

Nun geht es auch an unseren deutschen Zandergewässsern wieder los. Ich
wünsche euch allen eine erfolgreiche Saison 2015. Der Saisonstart verspricht
einiges und besonders um den Zandernachwuchs müssen wir uns in dem
nächsten Jahren keine sorgen machen. 🙂

 

k-dave2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.