Die Schleien sind erwacht

Heute ging es zusammen mit Sven für knapp zwei Stündchen zur Niep.
Während unserer kurzen Kanufahrt konnte ich nicht nur einen kleinen Esox erwischen, sondern erstmalig in 2016 ein ganzes Dutzend Schleien, bis etwa 50 cm große Exemplare, in agilster Weise durch´s Gewässer schwimmen und grundeln beobachten.
Die warmen Temperaturen der letzten Tage scheinen nun den Kreislauf der Tincas in Richtung „Vollgas“ zu bewegen.
Leider kühlen am kommenden Wochenende die Celsiusgrade drastisch ab. Ein Ansitz mit Wurm und Made ist es trotzdem alle male wert!
Mal schauen, ob sich eins dieser rosigen Tierchen zum Landgang überreden lässt.
Die bis hierhin kleinste Niep-Schleie, vermutlich Einjährige, konnten wir sogar in Ufernähe keschern.
Ein wirklich toller Hinweis darauf, dass die Schleien auch weiterhin ein erfolgsversprechendes Laichhabitat in den Niepkuhlen wiederfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.