Erkundungstour mit Sebastian Hänel

Abenteuer suchende Angler lieben es neue Reviere zu erkunden.
Gemeinsam mit Zanderkantler Sebastian Hänel und meinem Kumpel Lucas Deppe suchten wir die für uns neuen Geflide der Merwede auf.
Unser Fokus lag natürlich beim Zander, der am gestrigen Tag jedoch vom allerfeinsten divenhaft rumzickte und sich nur selten zimperlich am Juniorkauli vergriff. Immerhin ließen uns die Hechte nicht im Stich und krönten unseren Angeltag mit diesem starken Artgenossen.
Danke für die nette Überraschung und deinen Besuch.
Ich hoffe wir treffen uns in naher Zukunft nochmal am Wasser!
„Ick muss sagen, dit wa´ ne echt dufte Nummer, Keule.“


Der Merwede-Meter | Fotostrecke

Nach einem kurzen und knackigen Drill zeigt sich schnell, wer sich am anderen Ende der Schnur befindet. Ein starker Hecht streift erstmals die Wasseroberfläche der Merwede.

Kurz vor der Landung taucht der Esox noch einmal ab und entfaltet seine ganze Kraft.

YESSS! Sebastian wendet einen gekonnten Kiemengriff an und landet den Flusshecht sicher.

Die Freude ist groß. Christian ahnt bereits seinen neuen Hecht-PB.

Kurz ein paar Fotos schießen.

Mit strammen 104 cm ein Sahneteil von Hecht. Die Freude ist groß! Einfach nur geil! Nun darf die Dame wieder in ihr Element zurück.

Sebastian philosophiert darüber, dass wir eigentlich vor dem Besuch dieser Buhne kurz zum zurück Auto gehen wollten. Hätten wir dann überhaupt diesen Fisch an diesem Tag gefangen? Wohl eher nicht. Zum Glück entschieden wir uns dafür weiterzufischen.

Jawoll! Sebastian hat den nächsten Hecht im Drill. Selbe Buhne. Dieses mal ein kleinerer Artgenosse.

Gelacht wurde viel. So neigte sich mit guten Emotionen ein toller Angeltag dem Ende.

Petri Heil euch allen!
FCN


Am Folgetag zog Sebastian noch einmal alleine zur Merwede los und konnte dabei 8 straffe Zander bis knapp 70 cm aus dem Fließwasser ziehen.
Die Buhnen mit harter Strömung waren es, welche satte TOCKs bescherten. Alleine in einer Buhne gab es gleich 7 Zander zu verhaften.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.