Erster Gummihecht

Gestern war ich mit meinem Kollegen Markus das zweite Mal am Nederrijn.
Nach dem ersten Besuch des Gewässers, bei dem Markus kapitale Räuber vorweisen konnte, war die Motivation groß dort einen erneuten Versuch zu starten.
Das zu Beginn wechselhafte Wetter warf die Frage nach dem richtigen Gummiköder auf. Nach kurzer Zeit festigte sich jedoch konstanter Sonnenschein, sodass der Erfolgsköder des ersten Nederrijnbesuchs bei praller Sonne Köderwahl Nummer 1 war. Der Firehead von Fox in der 10 cm Ausführung kam also wieder zum Einsatz.
Markus und ich konnten auf diesen Köder gestern einige Köderattacken vorweisen.
Er verlor am Ufer einen guten Barsch. Kurz darauf bekam ich ebenfalls einen heftigen Biss auf einen Firehead. Schnell zeigte sich der Räuber, es war mein erster Hecht auf einen Gummifisch beim Faulenzen. Dieser verabschiedete sich leider nach einem kurzen Drill an der Wasseroberfläche. Es war ein geschätzter 70er bis 75er Hecht.
Mist!
Eine Buhne weiter hat ein Räuber wieder gefallen an meinem Firehead gefunden. Zum Glück hatte ich diesmal einen Stinger am Köder montiert, da ich zuvor einige Fehlbisse  bekam und mir Markus zu einem Angstdrilling situationsbedingt geraten hat.
Resultat war mein erster Nederrijn- und Gummihecht.
Klein aber fein!
Der Gummibann ist nun halb durchbrochen.
Vorgestern der erste Gummibarsch, gestern der erste Gummihecht, morgen der erste Gummizander?

Das wäre traumhaft!

Hecht Redhead

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.