Steenbergse V.

Die Steenbergsche Vliet ist ein kleiner Nebenfluss der das Volkerak über den Mark-Vliet Kanal mit der Mark und dem Inland verbindet. Die Vliet mündet direkt neben dem Schelde-Rijnkanaal in das Volkerak und bietet von hier bis zur Verbindung mit dem Mark-Vlietkanal über mehr als 10 km befischbare Strecke und ein Paradies für Spinfischer und Bootseigner, die auch mal einen Ansitz riskieren wollen. Die Strömung ist relativ gering, sodass Gewichte von 30-40 Gramm völlig ausreichen.Es gibt zwar ein paar wenige Flachwasser / Schonzonen hinter den Schilfgürteln, allerdings dürfen auch die Schilfgürtel und ein paar dieser Flachwasserzonen befischt werden.
Die Tiefe der Vliet variiert in der Fahrrinne zwischen einem und drei Meter mit ein paar einzelnen tieferen Löchern, neben der Fahrrinne variiert die Tiefe stärker zwischen 50 cm und zwei Meter fünfzig. Die Vliet schlängelt sich durch die Landschaft und bietet mit diversen kleineren Einläufen von Feld Entwässerungskanälen, zwei Brücken und einer Schleusenanlage eine relativ große fast vom Menschen unberührte Uferlandschaft. Einen Höhepunkt den ich auf der Vliet gefunden habe sind kleine Hütten, die direkt am Wasser stehen. Diese Hütten kann man mieten und bieten einem campinggewöhnten Angler jeden Komfort, den er sich für ein Kurzwochenende wünscht. Die Hütten sind neben 4 Schlafplätzen in Form von Hochbetten, Gaskocher, Tellern, Besteck und Stühle für 4 Leute, einem Frischwassertank und einem Ruderboot ausgestattet. Weitere Informationen findet ihr unter www.ecovlotten.nl.
Des Weiteren gibt es direkt an der Mündung ins Volkerak bei Benedensas eine kleine Slipanlage und diverse Abstellplätze für Hänger und PKWs ebenso im Jachthaven de Schapenput in De Heen sind Stellplätze und eine Slipanlage zu finden. Die Vliet zählt ebenfalls zu den Gewässern in dem Nachtangeln und eine 3. Rute genehmigt sind, wenn man über die benötigten VISpas-Sticker verfügt. Von der Mündung der Vliet in das Volkerak braucht man mit einem Motorboot mit etwa 20 PS zwischen 20 und 40 Minuten, abhängig von der Geschwindigkeit, bis zur Schleuse ins Krammer Becken und somit an den nordwestlichsten Zipfel dem man im Volkerak beangeln darf. Ansonsten kann man in der Vliet eigentlich fast alles in allen Größen fangen.

by Basti Hauß