Köfi vs. Gufi

Chris und ich machten uns heute spontan nach der Dunkelheit zum Rhein auf, um einmal die Köfirute in einer ausgewählten Buhne zu platzieren.
Wir fischten einige Zeit lang stationär auf die geliebten Stachelritter. Leider ertönte jedoch kein Glöckchen aus der nächtlichen Lethargie, sodass Chris kurzum beschloss seine Köfiruten rauszuholen, um eine Runde sein spinntechnisches Können unter Beweis zu stellen. Und siehe da. In kürzester Zeit konnte er zwei nette Zander überlisten. Parallel blieben meine beiden Köfiruten toter als der Tod persönlich, wenn man von nervigen chiraugischen Eingriffen der Wollhandkrabben absieht.

Nagels Strike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.