Die Brasse

Tobias (Die Brasse) 1982

DSC_0642222222222

Meine Erfolge:

Zander: 98,3 cm

Hecht: 108 cm

Barsch: 52,3 cm

Aal: 92 cm

Marmorkarpfen: 132 cm

Zielfisch: Der Raubfisch (Gerne auch Raubbrassen ganzjährig)

Im Rahmen eines Familienurlaubes am Ijselmeer habe ich mit 7 Jahren das Angeln entdeckt. Alle standen mit Stöcken am Wasser, genau so einen Stock mussten meine Eltern mir kaufen. Na klar, meine erste Rute war eine Stipprute. Der Urlaub wurde somit nur noch am Wasser verbracht, zur Freude meiner Mutter, denn mittlerweile hatte sich mein Vater ebenfalls mit dem Angelvirus infiziert. Kaum zuhause, wurden die ersten fertigmontierten Angelruten gekauft und es ging zum Forellensee. Darauf aufgebaut und durch zahlreiche Erklärungen und Erläuterungen erfahrener Angler wurde darauf die erste sogenannte Spinnrute zugelegt. 1993 trat ich in einen Angelverein auf niederländischer Seite ein. Hier konnte man alle Fischarten antreffen und vor allem Gleichgesinnte und heutige Teamkollegen wie Caster und Monk kennenlernen.
 
2007 habe ich mir mit Caster das erste Boot leisten können, seitdem wird der Räuber gejagt und die Schonzeit wird zur Friedfischzeit.
 
Ich wurde von den Fishing Monkeys „Brasse“ getauft, da ich häufig als netten Beifang diese Schupper fange oder versehentlich beim Vertikalfischen hake.
 
Lieblingsgewässer sind für mich der Haringvliet, die Waal, Rhein (Deutschland) und die holländischen Grachten.
– www.fishing-monkeys.de