Wednesday-Fishing 2.0

Am Klever Bahnhof erwartete mich Lucas mit einem Kaffee – ab ans Wasser! Die Vorfreude war groß, doch sie wurde rasch gedämpft – Der Wunschspot war noch nicht erreichbar, das Wasser leider ein kleines bisschen zu hoch für unsere Watstiefel. Murrend und mit nassen Füßen ging es zurück ins Auto und ab zum Ausweichspot. Was soll ich sagen – erster Wurf, erstes Tock, Wednesday 2.0erster Zielfisch an Land! Wenige Würfe später zog Lucas mit dem Größten der Session nach – Hammer!

Wednesday 2.0

In den nächsten drei Stunden konnte ich noch zwei weitere Stachelritter aus der trüben Brühe zaubern – Lucas konnte einen weiteren Biss leider nicht verwerten. Dennoch ein überragender Mittwochvormittag – definitiv Wiederholungsbedarf!

Wednesday 2.0

Wednesday 2.0

2 thoughts on “Wednesday-Fishing 2.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.